Vogt an die Weser

Kevin Vogt verlässt die TSG Hoffenheim und schließt sich dem abstiegsbedrohten SV Werder Bremen an. Der 28-Jährige wird bis zum Saisonende an die Weser ausgeliehen. Laut berichten der “Bild” gibt es keine Kaufoption für Bremen, die Leihgebühr beträgt 750.000 Euro.

Da geht noch mehr!

Besser als Fußball

Am Donnerstag (09.01.2020) startet die Handballeuropameisterschaft 2020. Dort startet auch direkt die deutsche Mannschaft ins Turnier, mit der Niederlande als Gegner (18:15 Uhr im ZDF).
Wie immer geben die Spieler und Trainer ein paar Interviews vor dem Turnier. So auch dieses Jahr und ebenfalls wie jedes Jahr kommen die Vergleiche zwischen den beiden Sportarten. So erzählt Paul Drux, linker Rückraum, was ihm persönlich besser am Handball gefällt, als es beim Fußball der Fall ist.

WICHTIG – Kleiner Einschub noch. Im Moment wird Australien von den schlimmsten Buschfeuern heimgesucht, die das Land je gesehen hat. Viele Millionen Tiere und auch Menschen haben ihr zuhause verloren oder sogar ihr leben gelassen. Eine Fläche, fast so groß wie Niedersachsen ist bereits abgebrannt. Auch wenn wir soweit weg sind, können wir etwas tun. Schaut gerne mal hier beim WWF vorbei und informiert euch.

Da geht noch mehr!

Mehr Spiele im Free-TV

Das zumindest hat Christian Seifert, Geschäftsführer der DFL, im Interview mit der BILD-Zeitung gesagt. Im Jahr 2020 werden die Bundesliga Medienrechte wieder neu vergeben. Also egal wer sie bekommen soll. Entweder muss er sich diese mit einem Free-TV Sender teilen oder selbst für alle bereitstellen.

Da geht noch mehr!

Ambitionierte Ziele oder Wahnsinn?

“Pokalsieg? Natürlich ist das ein Ziel!” Der neue Hertha-Coach Jürgen Klinsmann gibt sich zuversichtlich. In der Liga ist das übergeordnete Ziel erstmal die Klasse zu halten. Doch im Pokal möchte der Trainer aus der Hauptstadt schon mehr.
Aber nicht nur die sportlichen Ziele haben sich bei der alten Dame geändert. Auch die Transferziele sind auf einmal ganz andere. Im Sommer kamen noch eher “normale” Spieler zur Hertha wie Dodi Lukebakio, Marius Wolf oder Eduard Löwen. In der Winterpause sind auch einmal Götze, Draxler und Xhaka Thema. Nicht schlecht, aber ist das Ganze noch ambitioniert oder doch schon wahnsinnig?

Da geht noch mehr!

Weigl zu Benfica

In den letzten Wochen wurde es etwas ruhiger um Julian Weigl. Am 31.12.2019 dann jedoch die Meldung, dass Weigl Borussia Dortmund verlassen wird. Es zieht ihn in Richtung nach Portugal zu Benfica Lissabon. Für 20 Millionen Euro wechselt der 24-Jährige in die portugiesische Hauptstadt. Ein Medizincheck steht noch aus.

Da geht noch mehr!