TAG KMPKT #34

Veröffentlicht von TimK am

Im heutigen Tag KMPKT blicken wir auf das Finale der Europa League zurück. Zusätzlich geht es um die Leihe von Jozo Stanic, den Wechsel von Paul Will und die Damen des VFL Wolfsburg.

Sevilla gewinnt die Europa League

Mit einem 3:2 Sieg konnte der FC Sevilla am gestrigen Abend die Europa League gegen Inter Mailand gewinnen. Die Italiener kamen besser ins Spiel und gingen per Elfmeter in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Zum Strafstoß kam es, weil Lukaku von Diego Carlos in die Hacken getreten wurde und umfiel. Er selber schoss auch den Elfmeter. Ganze sieben Minuten hielt die Führung ehe Luuk de Jong per Kopf nach einer Flanke von Jesus Navas den Ausgleich erzielte. Nach 32 Minuten gab es einen Freistoß für Sevilla von halb rechts, dieser wird auf den zweiten Pfosten geschlagen, wo wieder de Jong per Kopf zur Stelle ist und die Spanier in Führung bringt. 120 Sekunden später ebenfalls nach einem Freistoß erzielt Diego Godin auch per Kopf den erneuten Ausgleich. Die Entscheidung die Spanier brachte ein Eigentor von Lukaku, welcher einen Fallrückzieher von Diego Carlos ins eigene Tor ablenkte und damit dafür sorgte das der FC Sevilla die Europa League zum vierten mal innerhalb der letzten 7 Jahre gewinnt.

FCA leiht Stanic nach Zwickau aus

Jozo Stanic wird für ein Jahr an den FSV Zwickau ausgeliehen. Der in Augsburg geborene deutsch-kroate, welcher für beide Jugendnationalmannschaften schon auflief, verlängerte erst seinen Vertrag beim FCA bis 2023. Danach wurde er für die nächste Saison an den FSV Zwickau ausgeliehen. Der Verteidiger konnte in der Bundesliga bisher einen Einsatz verbuchen und soll in Zwickau Spielpraxis sammeln. Noch mehr Infos findet ihr hier.

Will wechselt nach Dresden

Paul Will, welcher in der letzten Saison bei Bayern 2 unter Vertrag stand wechselt jetzt zum Zweitligaabsteiger Dynamo Dresden. Damit ist er bereits der 13. Neuzugang für Dynamo. In seinem letzten Jahr in München hatte Will sowohl die Position des Sechsers als auch die des linken Verteidigers bekleidet. In Dresden unterschreibt Will einen Vertrag bis 2023. Ralf Becker Sportgeschäftsführer der Dynamo sagt zur Verpflichtung von Will: „Als physisch robuster defensiver Mittelfeldspieler zeichnet Paul vor allem seine Fähigkeit aus, dem Spiel mit seinem starken linken Fuß aus dem Zentrum heraus Struktur zu verleihen. In den Gesprächen wirkte er sehr zielorientiert und hungrig darauf, mit Dynamo den nächsten Schritt zu machen“. Noch mehr Infos gibt es hier.

Wolfsburg per Kantersieg ins Halbfinale – Bayern heute gefordert

Die Damen des VFL Wolfsburg konnten gestern ihr Champions League Viertelfinale gegen Glasgow City mit 9:1 für sich entscheiden. Die Tore für die Wölfinnen erzielten im Estadio de Anoeta Vierfachschützin Pernille Harder, Doppelpackerin Ingrid Engen, Felicitas Rauch, eine Eigentorschützin und Lena Oberdorf. Man hatte 79% Ballbesitz und lies die Glasgower nur einmal aufs Tor schießen. Im Halbfinale wartet Ex-Finalist FC Barcelona auf die Truppe von Stephan Lerch. Das Spiel findet am 25.08.2020 ab 20 Uhr ebenfalls in San Sebastian statt. Heute Abend spielen die Damen des FC Bayern München gegen Olympique Lyon. Lyon hat den fünften Titel in Folge im Blick, dadurch sind die Damen des Rekordmeisters in der Außenseiterrolle. Das Spiel startet heute ab 20 Uhr im Estadio de San Mames. Für die Müncherinnen ist es das erste Pflichtspiel seit sieben Wochen.

Bremen verkauft 25.000 Dauerkarten

Werder Bremen hat trotz der Coronakrise 25.000 Dauerkarten an ihre Fans verkauft. Damit haben 99% der Fans ihr Saisonticket verlängert. Werder Bremen sagte dazu: “Die große Konstanz unter den Dauerkarteninhaber*innen bedeutet wiederum, dass nur wenige der erneut zahlreichen Interessenten von der Liste berücksichtigt werden können. In diesen Tagen hat das Ticketcenter des SV Werder Bremen damit begonnen, wenige Ausgeloste – ausschließlich Mitglieder – von der offiziellen Interessentenliste schriftlich zu benachrichtigen. Werder-Mitglieder genießen ein Vorzugsrecht auf die grün-weißen Dauerkarten.” Das man in Zeiten von Corona so viele Dauerkarten verkauft hatte wohl keiner erwartet. In den Jahren zuvor waren es gerade mal 0,5% und 0,9% mehr.

Kategorien: Tag KMPKT