Tag KMPKT #36

Veröffentlicht von TomekM am

Die Bayern holen endlich wieder die Champions League, Rudi Völler dementiert Einigung mit Chelsea und Stuttgart muss mit auf weiteren Spieler verzichten. Auch bei Hertha gibt es Verletzungssorgen und Bochum holt einen neuen Mann für die linke Seite. Nächster COVID-19 Fall in der Bundesliga, diesmal bei Schalke. Außerdem ist der Nachfolger von Oliver Kahn beim ZDF bekannt.

Triple-Traum wird wahr

Bayern München holt nach siebenjähriger Durststrecke wieder die Champions League und somit auch das zweite Triple der Vereinsgeschichte. Den entscheidenden Treffer beim 1:0 Sieg über den französischen Meister PSG machte der ehemaliger Jugendspieler der Pariser, Kingsley Coman per Kopf nach einer Flanke von Joshua Kimmich. Überragendes Spiel lieferte der Kapitän der Münchner Manuel Neuer. Den Bayern gelang es in dieser Saison jedes Spiel in der Champions League zu gewinnen, das schaffte bis jetzt keine andere Mannschaft. Robert Lewandowski wurde mit 15 Toren Torschützenkönig des Wettbewerbs.

Völler dementiert Einigung mit Chelsea

Sowohl der italienische Transferspezialist als auch Bild berichteten von einer Einigung zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Chelsea über den Transfer von Kai Havertz. Ein 5-Jahres-Deal und Ablöse von 80 Millionen Euro plus Boni-Zahlungen standen im Spiel. Nun dementierte der Geschäftsführer der Werkself diese Meldung. Bei dem SID sagte er offen: „Das ist Blödsinn.“ Das Arbeitspapier von Kai Havertz bei Bayer Leverkusen ist noch zwei Jahre gültig. Der Bundesligist will von seinem Preis offenbar nicht abrücken.

Bochum holt Holtmann

Gerrit Holtmann schließt sich dem VfL Bochum an. Der 25-Jähriger Mittelfeldspieler kam aus Mainz und unterschrieb einen Vertrag bis 30.06.2023. Holtmann spielte zuletzt auf Leihbasis für den SC Paderborn. Der Linksfuß bringt Erfahrung von 50 Bundesliga- und 31 Zweitligapartien mit. Der VfL-Geschäftsführer/Sport Sebastian Schindzielorz ist sich sicher dass: „Holtmann ein sehr dynamischer Angreifer, mit einer hohen Geschwindigkeit und einem starken linken Fuß ist. Mit seinem Tempo wird Gerrit unser Offensivspiel bereichern. Zudem ist er mit 25 Jahren in einem hervorragenden Fußballeralter und weiß, worauf es in der Zweiten Liga ankommt.“ Holtmann wird mit der Rückennummer 21 auflaufen. Über die Ablöse vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Ex-Weltmeister wechselt zum ZDF

Per Mertesacker, der Weltmeister von 2014 wechselt von DAZN zum ZDF. Die zweijährige Zusammenarbeit mit dem Online-Streaming-Dienst ist zu Ende. Nun wird der ehemaliger Innenverteidiger als ZDF-Experte in die Fußstapfen von Oliver Kahn treten. Mit dem Champions-League-Sieg der Bayern feiert auch Per Mertesacker „einen tollen Abschluss.“

Nächster Stuttgarter angeschlagen

Lilian Egloff zog sich am heutigen Training der Schwaben eine Knöchelverletzung zu. Der VfB muss mindestens 4 Wochen auf den 18-Jährigen verzichten. Neben Egloff zogen sich schwere Verletzungen auch Erik Thommy, der bereits am rechten Ellbogen operiert wurde und Roberto Massimo der rund zwei Wochen pausieren muss. Auch Silas Wamangituka, Orel Mangala, Philipp Foerster, Atakan Karazor und Konstantinos Mavropanos sind von leichten Verletzungen geplagt.

COVID-19-Fall beim FC Schalke 04

Eine Person aus dem “Umfeld der Lizenzspielerabteilung” wurde positiv auf den Coronavirus getestet. Laut Kicker handelt es sich um einen der 28 Spieler die sich im Trainingslager befinden. Der betroffene zeigte leichte Symptome und begab sich in die Quarantäne. Das auf Montag 18 Uhr geplante Testspiel wurde abgesagt.

Yvon Mvogo steht vor einem Wechsel nach Eindhoven

Laut Kicker steht der Ersatztorwart der Leipziger Yvon Mvogo vor einem Wechsel zu PSV Eindhoven. Die Vereine sollten sich auf eine zweijährige Ausleihe einig sein. Eine offizielle Einigung steht noch aus. Bei RB kommt der Schweizer an Peter Gulacsi nicht vorbei. Der Cheftrainer von Eindhoven ist ehemaliger Leverkusen-Trainer Roger Schmidt.

Boyata fehlt beim Test in Amsterdam

Dedryck Boyata fehlt der Hertha beim Test in Amsterdam. Der belgische Innenverteidiger kämpft mit Achillessehnenproblemen. Auch Lukas Klünter ist bei dem Hauptstadtclub noch nicht fit. Er hatte zuletzt Magen-Darm-Probleme. Der Wechselwillige Pascal Köpke sowie Luca Netz trainieren weiterhin individuell.

Kategorien: Tag KMPKT