Tag KMPKT #35

Veröffentlicht von JonasW am

In der 35. Ausgabe von Tag KMPKT geht es um das Champions League Finale, Aogos Karrierenende, Rashicas gescheiterten Wechsel und Wagners Verbleib bei Schalke.

CL-Finale: PSG vs. Bayern

Am heutigen Sonntagabend um 21 Uhr steigt das Champions League Finale, auf das alle Fußballfans die ganze Saison hinfiebern. Dieses Jahr haben sich Paris St. Germain und der FC Bayern München für dieses Finale qualifiziert.

In das Finale des größten Wettbewerbs auf Vereinsebene scheinen die Bayern als leichter Favorit zu gehen. Die Schützlinge von Trainer Hansi Flick spielen seit Monaten begeisternden Fußball und nahmen unter Anderem auch den großen FC Barcelona mit Messi & Co. auseinander.

Die vom deutschen Trainer Thomas Tuchel Pariser sind ebenfalls in einer guten Form, jedoch nicht ganz so abgegangen wie Münchner in den letztenn Spielen. Trotzdem, die Franzosen haben mit Neymar und Kylian Mbappe zwei der weltbesten Spieler in den den Reihen und so immer für einige Tore gut. Es bleibt also spannend wer heute Abend den Henkelpott in den Abendhimmel von Lissabon strecken darf.

Aogo beendet seine Karriere

Dennis Aogo beendet mit 33 Jahren seine aktive Fußballerkarriere. Dies verkündete er heute auf seinem eigenen Instagramkanal.

Nach einigen Stationen in der 1. Bundesliga kickte der ehemalige deutsche Nationalspieler für Hannover 96 in der 2. Bundesliga. Dort kam er jedoch nur auf vier Spiele in der Liga. Aogo ließ ebenso verlauten, dass er einige Angebote auf dem Tisch liegen hatte, sich aber trotzdem für das Ende seiner Karriere entschieden hat.Nach insgesamt 16 Jahren im Profigeschäft, in denen er beim SC Freiburg, Hamburger SV, Schalke 04, VfB Stuttgart und Hannover 96 spielte, sagt Aogo nun “Adieu”.

Kein Wechsel: Werder plant mit Rashica

Ein Wechsel von Bremens Milot Rashica schien nach der gewonnenen Relegation so gut wie in trockenen Tüchern zu sein. Nun aber plant Werder doch mit Rashica für die nächste Saison.

Angebote für den 24-jährigen Kosovaren gab es genug, doch offenbar keines, welches den Ansprüchen der Bremer entsprach. Immer wieder war zu lesen, dass Ligakonkurrent RB Leipzig an Rashica dran war. Doch die von Werder offenbar geforderten 25 Millionen Euro waren sie wohl nicht bereit zu zahlen. Stattdessen boten die Leipziger 15 Millionen Euro, welche den Bremern nicht genügten.

Morgen wird Rashica dann auch zum ersten Mal in der Sommervorbereitung zum Einsatz kommen. Wenn Werder morgen gegen den österreichischen Zweitligisten Lustenau antritt, soll Rashica auf dem Platz stehen.

Wagner bleibt Schalke-Trainer

Bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison ging es bei Schalke steil bergab. Nur einen einizigen Sieg konnte man in der Rückrunde feiern. So wuchs auch die Kritik am Trainer. Jochen Schneider stellte nun aber klar, Schalke geht mit Wagner in die neue Saison.

Schon vor einigen Wochen bekannte sich Schalke zu seinem Trainer. Doch als nun erneut enttäuschende Ergebnisse in den Testspielen zustande kamen, wurden die Gerüchte um eine Trainerentlassung wieder mehr. So musste Sportvorstand Jochen Schneider im Trainingslager erneut dazu äußern und sagte ganz deutlich: “daran hat sich nichts geändert.”. Das heißt also, der David Wganer wird auch in kommenden Saison auf Schalkes Trainerbank sitzen.

Kategorien: Tag KMPKT