Besser als Fußball

Veröffentlicht von JonasW am

Am Donnerstag (09.01.2020) startet die Handballeuropameisterschaft 2020. Dort startet auch direkt die deutsche Mannschaft ins Turnier, mit der Niederlande als Gegner (18:15 Uhr im ZDF).
Wie immer geben die Spieler und Trainer ein paar Interviews vor dem Turnier. So auch dieses Jahr und ebenfalls wie jedes Jahr kommen die Vergleiche zwischen den beiden Sportarten. So erzählt Paul Drux, linker Rückraum, was ihm persönlich besser am Handball gefällt, als es beim Fußball der Fall ist.

WICHTIG – Kleiner Einschub noch. Im Moment wird Australien von den schlimmsten Buschfeuern heimgesucht, die das Land je gesehen hat. Viele Millionen Tiere und auch Menschen haben ihr zuhause verloren oder sogar ihr leben gelassen. Eine Fläche, fast so groß wie Niedersachsen ist bereits abgebrannt. Auch wenn wir soweit weg sind, können wir etwas tun. Schaut gerne mal hier beim WWF vorbei und informiert euch.

Zu allererst möchte ich sagen, dass ich kein Fan von diesen Vergleichen bin, aber ich finde es gut, wenn mal nach links und rechts geschaut wird. Wie ist das Verhalten in anderen Sportarten oder was kann für uns verwendet werden? So finde ich es auch gut, wenn Sportler aus anderen Sportarten mal auf den Fußball blicken und sagen, was dort schief läuft aus ihrer Sicht. Und sind wir ehrlich, dann muss Paul Drux einfach zugestimmt werden. Bei Entscheidungen des Schiedsrichters wird ausnahmslos reklamiert. Es ist auch nicht die Regel, dass dem gefoulten Spieler hoch geholfen wird.
Ich finde, dass Handball hart aber fair ist. Im Fußball ist es meist nur Schauspielerei. Bleibt ein Handballspieler mal liegen, dann weiß jeder, dass auch etwas Ernsthaftes ist, einfach ehrlicher ist, als Fußball. Im Fußball ist der Gedanke nur “naja…so hart war es jetzt nicht”.

Eine typische Szene im Fußball ist zum Beispiel, dass der foul spielende Spieler den Ball nimmt, ein paar Schritte geht und dann noch seine Spielchen macht. Gibt es im Handball nicht. So ein Verhalten wird direkt mit einer zwei Minuten Strafe bestraft. Im Fußball ist es leider “normal”. Mich nervt es einfach nur und ist total unnötig. Warum nicht sowas Ähnliches auch im Fußball umsetzen? Den Ball einfach liegen lassen oder korrekt zuspielen, alles andere gibt konsequent gelb. Des Weiteren sollten die Profis schauen, wann ihr Theatralischen über den Rasen rollen angemessen ist.

Was denkt ihr, sollte es ähnliche Regeln im Fußball geben, wie es im Handball der Fall ist? Bzw. sollte ein Fehlverhalten härter bestraft werden?

Kategorien: Bundesliga