Präzedenzfall Hopp

“Das ist das ganz hässliche Gesicht des FC Bayern München.” So kommentiert Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, die Vorkommnisse am Samstag bei der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Ich habe mich mit dem ganzen drum herum befasst und versucht verschiedene Punkte aufzugreifen, sodass auch ein umfassendes Bild gewährleistet ist.

Da geht noch mehr!

HSV bleibt HSV

Der Derbysieg des sympathischen sowie abstiegsbedrohten Underdogs aus St.Pauli hinterlässt wohl den größten Nachdruck in Fußball-Deutschland. Doch was ist an diesem 23.Spieltag noch so passiert?Heidenheim schnuppert wieder an den Aufstiegsplätzen, Bielefeld entscheidet Schlacht im Regen für sich und Abstiegskandidaten senden Lebenszeichen.

Da geht noch mehr!

Steher bleiben leer

Eintracht Frankfurt empfängt am Montagabend den 1. FC Union Berlin. Drei Punkte für die Frankfurter sind dabei immens wichtig. Mit 28 Punkten befinden sich die Hessen auf Rang zehn. Sie könnten mit einem Sieg zwar keine Platzierungen gut machen, zumindest aber Anschluss halten an die Europa League Plätze. Also ein wichtiges Spiel, indem es keinen Support von den Fans geben wird.

Da geht noch mehr!

Alles oder nichts

Am Montag den 10.02.2020 ist die Ausschreibungsphase für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 gestartet. Fußballdeutschland wird ganz gespannt auf diese Entscheidung schauen. Wo werden wir ab der Saison 2021 Fußball schauen? Für Sky geht es dabei um alles oder nichts. Nach dem Verlust der Champions League Rechte steht der TV-Sender unter Druck und muss sich gehörig ins Zeug legen.

Da geht noch mehr!

20. Spieltag 19/20

Ein weiterer spannender Spieltag steht an. Nicht nur im Abstiegskampf wird es aufgrund der Partien FCA-SVW und F95-SGE heiß hergehen. Im Titelrennen kommt es zum direkten Duell zwischen RB Leipzig und Borussia M’Gladbach. Kann Nagelsmann seine Jungs nach den Warnschüssen wieder in die richtige Spur bringen oder hat es die Fohlenelf leichter als gedacht?

Da geht noch mehr!

Neue Ansätze und alte Probleme

Am Mittwochabend gab Pellegrino Matarazzo seinen Einstand in Stuttgart. Der ehemalige Co-Trainer aus Hoffenheim wollte natürlich mit einem Sieg starten und seinen Fußball spielen lassen. Konsequenter nach vorne und mehr Toraktionen. Ist ihm das am Mittwoch gegen den 1. FC Heidenheim gelungen? Ich war im Stadion und erzähle euch ein bisschen was.

Da geht noch mehr!