Instagram, die Arbeit und das Geld

Wie ihr wahrscheinlich alle mitbekommen habt gab es zum ersten Mal Kritik an der Steady Kampagne. Bisher habe ich das als normale Werbung, wie von Firmen auch, gesehen und nicht als Pflichtforderung an die Community. Deshalb möchte ich gerne dazu etwas schreiben. Der Grund warum der wirtschaftliche Aspekt zu dieser Seite gekommen ist, was für Werbung ich mache und was der Hintergrund der Crowdfunding Kampagne ist.

Die Umstände

Wie ihr viele von euch wissen studiere ich seit Oktober 2018 Sportjournalismus & Sportmanagement in Nürnberg. Ein “Traumberuf” von vielen Fußballverrückten und ich habe genau diese Chance es jetzt zu studieren und mein Hobby zu meinem wirklichen Beruf zu machen. Mein Hobby das ist BULI-KMPKT. Und genau damit möchte ich anfangen. Das Hobby zum kleinen Beruf machen.

Ein Traum den ich mir jetzt erfüllen kann. 2014 habe ich meinen Realschulabschluss gemacht. Ehm ja krass – ich werde alt :D. Danach war ich mir nicht ganz klar was ich machen möchte. Wahrscheinlich auch weil ich einfach zu jung war. Ich wollte nicht weiter zur Schule und endlich Geld verdienen. Also habe ich eine Ausbildung gemacht. Währenddessen habe ich jedoch gemerkt, dass es nichts für mich ist und gleichzeitig mit BULI-KMPKT angefangen. Mit der Zeit wurde mir klar, dass ich genau das machen will. Sportjournalismus. Also habe ich nach der Ausbildung ein Jahr Schule dran gehängt für die Fachhochschulreife und jetzt konnte ich es endlich studieren, nachdem ich den Aufnahmetest bestanden habe. Ein langer Weg, der nach dem Studium hoffentlich einen sehr großen Meilenstein erreicht hat. 

Studieren ist teuer und zeitaufwendig. Mein Studienalltag ist nicht wie der eines jeden anderen. Ich habe jeden Tag von 9-16 Uhr Uni. Also so wie manche auch Schule haben. Das Lernpensum und die Vor- und Nachbereitung ist hier jedoch etwas mehr. Meine Kommilitonen und ich mussten das bereits im ersten Semester merken. So ist es eben schwierig unter der Woche zu arbeiten. Am Wochenende darf dann auch einmal entspannt werden oder es wird in die Heimat gefahren. Meine Eltern wohne in Karlsruhe, ich bin für’s Studium nach Nürnberg gezogen. Bundesliga steht natürlich auch an. In der Klausurenphase, welche bereits einen Monat früher startet als die Klausur geschrieben wird, wird am Wochenende auch gelernt. Ebenfalls steht am Wochenende die Bundesliga an, also die Arbeit an der Seite. Vielleicht könnt ihr schon sehen, dass es ein bisschen stressig ist. 

Das ich bisher ohne zusätzliche Arbeit ausgekommen ist ein paar gesparten Beträgen von mir zu danken UND – und das ist ein Riesen und – meinen Eltern. Riesen Probs gehen raus an meine Eltern, die es mir ermöglichen zu studieren und genau die Zeit zu bekommen, um einen sehr guten Abschluss zu bekommen (da bin ich aktuell auf einen guten Weg 😉 ) Das ist nicht selbstverständlich und ich danke ihnen jeden Tag dafür, auch wenn ich es wahrscheinlich nicht oft genug sagen kann und mein Vater wegen diesem Punkt schon sehr genervt ist von mir 😀

Der finanzielle Aspekt

Auf Instagram verdienst du kein Geld. Das ist einfach von Instagram nicht vorgesehen. Anders ist es bei YouTube. Hier könnte ich einfach Werbung in meine Videos machen und automatisch mit unglaublich nervigen Pausen Geld beziehen. Da ich jedoch kein YouTube mache fällt das schon mal weg, also Geld von der Plattform selbst. 😀

Ich gestalte Werbung, wenn möglich, so dass sie in Formate eingebunden ist. Tor des Spieltags und lange Zeit auch unbezahlt Zwölf des Spieltags. Mir ist jedoch immer wichtig, dass es Produkte sind die ich geil finde und das wird auch immer der Fall sein. ICH muss es geil finden, weil ich eine gewisse Verantwortung verspüre euch keinen Scheiß zu präsentieren. Ganz egal wie viel Geld mir geboten wird für etwas. Ist es ein Produkt was mich nicht überzeugt oder die Chemie zwischen mir und meinem Ansprechpartner nicht passt, dann kommt es auch nicht auf die Seite.

Deshalb Steady…

Ich bin jemand der gerne etwas ausprobiert. Das merkt ihr vielleicht manchmal an der Seite. Der Podcast war auch so eine Idee. “Ich probiere es einfach mal aus.” So auch mit Steady -Crowdfunding.

Ich probiere etwas aus. Funktioniert es – Geil. Funktioniert es nicht ist es gescheitert. Aber deshalb höre ich nicht auf. Ich versuche es besser zu machen, denn “Scheitern ist der erste Schritt in Richtung Verbesserung.” Keine Ahnung wer das mal gesagt hat, aber es trifft sehr gut auf meine Arbeitsweise. Der Podcast wird stetig verbessert. Die Instagramseite wird stetig verbessert. Ich persönlich versuche mich immer zu verbessern. Und so ist es auch mit Steady.

Bei über 18.500 Followern, was rund 3.000 aktive User sind, habe ich mir die Frage gestellt, ob Crowdfunding auch etwas für mich ist. Mit der Hilfe von anderen sein Hobby ohne Druck nachzugehen. Viele Podcasts machen das bereits. Also warum das System nicht auch mal auf Social Media übertragen. Aber halt nicht als einmal Summe, sondern als Abo. Es gibt mir etwas Sicherheit und die Beträge sind keine Unsummen. Das aktuelle Ziel sind 200€. Damit das Ziel erreicht wird müssten eigentlich nur 80 Leute, der 3.000 (!), 2,50€ jeden Monat spenden. Eigentlich nicht viel oder? Nicht viele Leute und nicht viel Geld. Transparent ist es dazu.

Bevor ich das ganze hochgeladen habe wurden von mir wenig Gedanken zu den “Leistungen” gemacht. Mir ging es tatsächlich darum die Unterstützung und Anerkennung für die aktuelle Arbeit zu bekommen. Das ändere ich aktuell und baue die Leistungen aus. Die meisten Gedanken habe ich mir über die Reaktionen gemacht. “Wie bringe ich das rüber ohne zu betteln, ohne als Abzieher da zu stehen.” All diese Sachen. Ich habe mit Familie, Freunden und Followern über dieses Thema gesprochen. Alle, gerade die Follower, haben mich bestärkt in meinem Vorhaben und mir die Sorgen weitestgehend genommen. Trotzdem ist es jedes Mal ein komisches Gefühl auf Steady zu verweisen.

Mir persönlich ist es einfach wichtig zu betonen, dass sich an der Instagram-Seite und dem Podcast nichts ändern wird. Außer vielleicht, dass ich irgendwann, wenn es überragend läuft, nicht auf Werbung angewiesen bin. Aber machen kann, wenn es ein geiles Produkt ist. So wie aktuell halt.

Ich habe schon so viele Nachrichten von Minderjährigen Followern bekommen, die Schüler sind und gerne spenden würden. Es freut mich sowas zu hören und ich finde es krass, dass die Jungs und Mädels da draußen meine Arbeit so schätzen. Aber euer Geld bleibt bitte euer Geld. Hört sich sehr komisch an. Aber ich denke, dass diese 80 Leute andere Leute sein könnten. Leute die bestimmt mal 2.50 übrig haben UND die Arbeit schätzen.

Sportwetten

Jetzt ist es natürlich easy peasy Geld mit Sportwetten zu machen. Also Werbung dafür. Ich möchte hier niemanden angreifen oder verurteilen. Ich möchte auch niemanden bewerten, da auch einige Instagram Seiten bereits Werbung für Sportwetten gemacht haben, mit denen ich mich gut verstehe. Es ist einfach nur meine Meinung. 

Sportwetten sind Glücksspiel. Auch Lootboxen oder FUT sind Glücksspiel. Ich möchte nicht, dass Leute Geld für nichts ausgeben. Es gibt zu viele schlechte Beispiele, als dass ich es unterstützen könnte. Sportwetten, Spielautomaten oder so finden einfach zu viele süchtige Leute, die “aufhören könnten wenn sie wollten.” Ich habe es noch nie gemacht und werde es auch nie machen, da es mir persönlich zu schade ist mein Geld zu verlieren. Auch nicht für ein Euro. Und ja da verliert man sein Geld. “Das nächste Mal Gewinne ich”. Ich habe schon zu viele Leute gesehen, die diesen Satz gesagt haben und gescheitert sind. Deshalb mache ich keine Werbung für Sportwetten. Mich haben schon viele Anbieter kontaktiert. Jedes Mal gab es eine Absage von mir. 

Bei einer gewissen Zahl an Follower reicht es nicht cool zu sein. Da sollte man auch auf bestimmten Ebenen ein Vorbild sein. Und das ist sowas. Ich möchte nicht der Startpunkt eines Absturzes sein, weil jemand bei mir eine 50€ Gratis Wette oder sowas bekommt. Ich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. 

Ich hoffe ich konnte euch diese gesamte Thematik noch näher bringen. Auch was es mit der Werbung und auch der Steady Kampagne auf sich hat. Einen Link zu Steady Kampagne wird es absichtlich nicht geben, da dies kein Spendenaufruf ist, sondern eine Erklärung. 😉

Hoffenheim kämpft, Bayern gewinnt

Am Sonntag den 24. Februar traf der Tabellen siebte aus Hoffenheim, auf den Wolfsburg Verfolger aus München. Nachdem die TSG zuletzt in Essen einen Punkt holen konnte, wartet heute ein extrem schwerer Gegner im heimischen Dietmar Hopp Stadion. Die Bayern konnten aus den letzten fünf Spielen die volle Punktzahl mitnehmen.
Die TSG Frauen beginnen mit der Debütantin Laura Wienroither. Lina Magull fällt auf Seiten des FC Bayern aus, Leonie Maier sitzt nur auf der Bank. 

Bereits in den ersten Minuten ist TSG Coach Jürgen Ehrmann auf Betriebstemperatur und kämpft an der Seitenlinie um die ersten Einwürfe. Den selben Willen zeigen auch seine Mädels auf dem Platz und üben Druck auf die Defensive des Tabellenzweiten aus. Hoffenheim erarbeitete sich bereits in der achten Minute die erste Großchance. Nicole Billa wird super von Fabienne Dongus in Szene gesetzt, sodass sie frei vor Manuela Zinsberger zum Abschluss kommt. Die Schlussfrau des FC Bayern kann den Ball jedoch parieren. Hoffenheim kann in den ersten 20 Minuten noch mit einigen anderen guten Chancen nachlegen, das zog auch die Zuschauer auf der Tribüne mit.

Mitte des ersten Durchgangs bekommen die FC Bayern Frauen einen Freistoß aus gut 35 Metern zugesprochen. Melanie Leupolz bringt das Leder auf das Tor, Tufekovic hat Schwierigkeiten den Ball zu parieren. Nur fünf Minuten später legte Bayern München nach. Sara Däbritz bringt einen Eckball ins den Hoffenheimer Strafraum. Dort hämmert Simone Laudehr das Leder ins Netz. Das 0:1 für die Bayern.

Nach dem Gegentor zieht sich die TSG Hoffenheim zurück und lässt nun den FC Bayern spielen. Das 0:1 war ein Wirkungstreffer aus dem es sich jetzt gilt zu befreien für die Hoffenheimer. Der FC Bayern sieht hier jedoch keinen Bedarf das zu zulassen.

Erst fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff schafft es die TSG sich zu rehabilitieren und findet zu seinen Stärken aus der Anfangsphase zurück. In einer Angriffssituation der TSG kommt Nicole Billa im Strafraum zu Fall. Erst auf den Fernsehbildern war zu erkennen, dass dies ein Foulspiel war und es eigentlich Elfmeter hatte geben müssen. Glück für den FC Bayern. 

Die Mannschaft von Jürgen Ehrmann schafft es im zweiten Durchgang an die starke Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Man gibt den Frauen des FC Bayern weiterhin nur wenig Platz zum spielen und hält somit den 0:1 Rückstand. Einen Ausgleich erzielte man trotz allen Bemühungen nicht. Die einzige nennenswerte Chance im zweiten Durchgang gab es in der 60. Spielminute. Maximiliane Rall setzt sich gut auf der rechten Außenbahn durch und kann den Ball in den 16er bringen. Dort kommt Bayern Torhüterin Zinsberger mit den Fingerspitzen an den Ball, klärt den Ball jedoch nicht ausreichend. Jana Beuschlein wartet hinter Zinsberger, steht jedoch zwei Schritte zu weit vorne, sodass der Ball für sie unerreichbar ist. Die Bayern klären.

Alles in allem war es eine starke Leistung der TSG Hoffenheim, sich gegen Zweikampfstärkere und auch größere Bayern Frauen so durchzusetzen. In den Zweikämpfen musste Hoffenheim alles einsetzen, damit der Ball gewonnen wird oder sie selbst im Ballbesitz bleiben.
Es ist ein bisschen Symbolisch für das Spiel, dass das Tor nach einem Eckball gefallen ist. Die Kopfballduelle konnte der FC Bayern so gut wie immer für sich entscheiden. Nicht wegen einer überragenden Technik. Einfach nur aufgrund der eigenen Größe.

Der FC Bayern München bleibt somit Punktgleich mit Tabellenführer Wolfsburg. Hoffenheim findet sich im Mittelfeld der Tabelle.

Der Schwaben Geiz

Es ist beschlossene Sache. Der VfB Stuttgart und somit auch Michael Reschke, hält weiterhin an Cheftrainer Markus Weinzierl fest. Lauf dem Kicker soll es nach der 3:0 Niederlage gegen Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf längere Gespräche gegeben haben.
Aber wenn es nach dieser Analyse nicht am Trainer liegt, woran denn dann?

Nach vielen Defensivspielchen hat sich Markus Weinzierl bereits zum Bayern Spiel dazu entschieden das System zu ändern. Offensiver, aggressiver und auch mutiger. Gegen München wurde man nicht belohnt, beim Spiel gegen Freiburg hat man es wieder einmal selbst verspielt. In Düsseldorf war man komplett Chancenlos. Von starken 10 Minuten gegen Mainz konnte man sich steigern auf 25 starke Minuten und gegen Freiburg war man zweitweise immer mal wieder überlegen. In Düsseldorf fehlte jedoch jeglicher Einsatz und Intensität im Spiel.

Den VfB-Fans konnten die Sequenzen, wo man immer mal wieder stark aufspielen konnte Hoffnung machen. Doch nie schaffte man es mal 90 Minuten eine Mannschaft zu dominieren.

Mit Stabilität zur Dominanz. Das könnte das Motto von Markus Weinzierl aktuell sein. Gegen Mainz 05 lies der VfB-Coach zu Beginn noch mit einem 4-5-1 spielen, in der starken Phase agierte er in einem 4-4-2. Das hat sich Weinzierl zu Herzen genommen und stellte so auch in den folgenden Spielen gegen Münc…

BULI-KMPKT PROGRAMM SAISON 2018/19

Zur Saison 2018/19 wird es kleinere Änderungen geben. Grund dafür sind maßgebliche Änderungen in meinem Leben. Ab September startet mein Studium (Sportjounalismus/Sportmanagement) in Nürnberg, was für mich bedeutet in einer neuen Stadt zu leben, ein neues Umfeld zu haben und mich eben auch erst einmal einzugewöhnen.

Aus diesem Grund kann es zu Beginn der Saison zu Unregelmäßigkeiten kommen, sodass die Bilder evtl. nicht pünktlich kommen oder ich auch noch Infos aus diesem Programm weglassen muss.
Die Alternative dazu wäre das Ende der Seite bzw. nur den Podcast fortzuführen und BULI-KMPKT auf Instagram dazu zu nutzen euch einfach in mein Leben einzubinden. Also dieses 0815 Blogging.
Sind wir aber ehrlich – deshalb folgt ihr mir nicht.

Im folgenden seht ihr die wirklich kleinen Änderungen bei BULI-KMPKT. Sie sind sicherlich nicht groß und für euch wahrscheinlich nicht spürbar. Auf meiner Seite sind sie es jedoch.

Im folgenden sind die Bilder von Instagram noch einmal aufgelistet – Darunter findet ihr die “Zukunftsidee”.

FÜR DIE ZUKUNFT

Eine große Idee für die Zukunft ist zusammen mit Lucas einen Fußballtalk auf YouTube zu starten. Etwas anders aufgebaut als der Podcast oder in Verbindung mit dem Podcast, das wissen wir noch nicht.
Dies ist jedoch nur eine Zukunftsvorstellung, da dies von viele Faktoren abhängig ist. Eigentlich nur von einem, nämlich der  Entfernung. Sollte die jedoch überwunden sein, was passieren kann, dann dürft ihr euch auch darauf freuen.

Schalke 04: Last-Minute-Glück oder Lohn harter Arbeit?

Anfang der Saison 2017/2018 übernahm Domenico Tedesco die Königblauen vom beurlaubten Markus Weinzierl. Grade hatte er, trotz einer 0:1 Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf, den Klassenerhalt mit Erzgebirge Aue geschafft, da wartete eine neue weit größere Aufgabe auf ihn.

Tedesco, der mit Aue gerade eine viertel Saison als Zweitligatrainer an Cheftrainererfahrung mitbringt, wird auf das schwere und unbeständige Pflaster nach Gelsenkirchen geholt. Seine Erfolgschancen waren sowohl bei Kritikern, als auch bei Fans oder Experten, eher bemessen. Man hat es als Trainer auf Schalke ja nicht gerade leicht. Die Erwartungshaltung ist hoch und schnell ist der Trainer bei Fans, sowie auch bei Verantwortlichen der Sündenbock für den „Misserfolg“. So waren von den letzten zwanzig Trainern auf Schalke nur ganze drei (Magath, Keller, Slomka) länger im Amt als eine Saison und nun solle ein „unerfahrener“ diese Aufgabe meistern? Die Zweifel waren groß.

Doch die Königsblauen starten gut in die Saison und schlagen am ersten Spieltag wohlverdient und doch überraschend RB Leipzig mit 2:0. In einem klasse Spiel zeigt die Mannschaft direkt zu Beginn der Saison, was in ihr steckt und, dass man mit ihnen zu rechnen hat. Nach einer 1:0 Niederlage gegen die anfangs der Saison sehr starken Hannoveraner folgten zwei weitere Siege gegen Bremen und Stuttgart. Man sah, dass man Spaß daran hatte Fußball zu spielen und keine Scheu vor großen Spielen oder Aufgaben hatte. Trotz Rückschlägen, wie den zwei aufeinander folgenden Niederlagen gegen Bayern und Hoffenheim, gab man das System und den offensiv Fußball nicht auf und verlor anschließend keins der letzten elf Ligaspiele. Jedem im Gedächtnis bleiben sollte der dreizehnte Spieltag. Das große Revierderby gegen Borussia Dortmund. Bereits nach 25 Minuten lag man mit einem unglaublichen Rückstand von 4:0(!) hinten und wirklich niemand hätte an diesem Tag mit einem Wunder gerechnet. Doch es geschah. Schalke kam bärenstark aus der Kabine und machte aus einem längst verloren geglaubten Spiel mit viel Herz, Ehrgeiz und Mentalität die Aufholjagd der Saison. 4:4 hieß das Ergebnis, nachdem Naldo in der 94. Minute per Kopfball das Wunder vollbrachte und trotz des Unentschiedens fühlte man sich, zurecht, ein wenig wie der große Derbysieger.

Schalke nur im Last-Minute-Glück?

Spätestens nach dem starken Auftritt in der zweiten Hälfte des Revierderbys war klar: Mit Schalke musst du bis zu Schluss rechnen. So erzielte man gegen den FC Augsburg den Siegtreffer in der 83. Minute und am letzten Hinrunden Spieltag nach 0:2 Rückstand gegen die Eintracht aus Frankfurt erst den Anschlusstreffer in der 82. Und dann sogar den Ausgleich in der 95. Durch wen? Natürlich durch Naldo! „Ich glaube, in Gelsenkirchen werden bald viele Jungen den Namen Naldo tragen“ scherzte Torhüter Ralf Fährmann nach der Partie. Doch sind die späten Erfolge nur das sonst von den Bayern beanspruchte Last-Minute-Glück oder steckt mehr hinter der Erfolgsserie, die man im Ruhrpott gerade erlebt? Nein, das alles ist auf einen Mann zurück zuführen, der am Samstag seine erste Bundesliga-Hinrunde beendete: Domenico Tedesco. Außer den zwei neuen, Amine Harit und Bastian Oczipka, hat er die selbe Stammelf wie Vorgänger Markus Weinzierl zur Verfügung. Weinzierl holte mit dieser nur ein einziges Mal einen 0:2 Rückstand auf, beim 2:2 im Europa-League-Spiel bei Borussia Mönchengladbach. Durch Tedesco bekam die sonst so unbeständige und wankelmütige Mannschaft ein System und eine Bärenmentalität. „Diese Mannschaft hält sich an Pläne. Das macht einfach Spaß“, lobte Tedesco nach dem 2:2 gegen Frankfurt, dabei gehören große Teile dieser Erfolge auch ihm. Unauffällig und fast schon viel zu ruhig ging seine erste Hinrunde zu Ende. So gab es doch in den letzten Jahren immer wieder Diskussionen und Auseinandersetzungen mit und um den Trainerposten bei Königsblau. Blieben die erwarteten Erfolge aus stand man bei den eigenen Fans schnell mit dem Rücken zur Wand und natürlich wurde das Thema dann auch von den Medien nicht grade besänftigt. Die Zahlen sprechen für sich: Ganze 20(!) verschiedene Trainer hatte man in den letzten 15 Jahren auf Schalke zu bewundern. Doch bei Tedesco merkt man von Erfolgsdruck nichts. Gekonnt und elegant hält er sich aus diesen Thematiken raus, geht ruhig und professionell seinem Job nach, lässt kaum Angriffsfläche für Kritik und liefert eine unglaubliche Hinserie mit S04 ab. Vielleicht waren es grade diese Ruhe und die Unangefochtenheit die Schalke in den letzten Jahren zum großen Erfolg fehlte? Man möge die Rückrunde abwarten und sehen zu was man noch im Stande ist.

Doch bei aller Euphorie: Ganz Perfekt läuft es auf Schalke auch nicht. Zu viele individuelle Fehler, wie der von Benjamin Stambouli in der zweiten Minute beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt lassen die Mannschaft viel zu oft in Rückstand geraten. „Es ist nicht unser Plan zu sagen: Lass die anderen ruhig mal zwei Tore machen, das holen wir sowieso noch auf. Diese Mannschaft hat mit diesem Trainer das Zeug, besser zu werden“, sagte Manager Christian Heidel. Noch besser werden nach einer solchen Hinrunde? Schon wieder werden untertönig die Forderungen nach noch größerem Erfolg laut. Trotz allem sollte man in Gelsenkirchen zufrieden sein mit dem derzeitigen Erfolg. Und ganz zu Ende ist die Hinrunde ja auch noch nicht. Am Dienstagabend wartet mit dem 1.FC Köln noch ein DFB-Pokalspiel auf die Knappen (20.45 Uhr, live in der ARD). Sollte man gegen die zuletzt doch noch Siegreichen Kölner den Viertelfinaleinzug sicher machen, steht einem geruhsamen, friedlichen aber auch erfolgreichen Weihnachtsfest in Königsblau nichts mehr im Wege.

Die fünf besten Fußball Instagram-Seiten!

Instagram, ein Meer voller Fußballseiten! Aber welche sind eigentlich wirklich nützlich und witzig?
Ich möchte dir hier sagen welche Instagram-Seiten ich am besten finde und welche du auf jeden Fall Abonnieren solltest!
Jede dieser Seiten habe ich zusätzlich drei Fragen gestellt, damit du weißt was hinter der Seite steckt.

Bolzplatzhelden

Lustige Bilder, aktuelle Ereignisse und Zitate und das auch noch Rund um die Welt. Die Bolzplatzhelden beschränken sich nicht nur auf die Bundesliga, sondern gehen auch auf die aktuellsten Geschehnisse rund um den Globus ein.
Die Posts von den Bolzplatzhelden sind eine gute Mischung aus lustigen Ereignissen aus der Bundesliga und nützlichem Wissen zur Bundesliga und den internationalen Ligen.
Auch ein sehr beliebtes Format sind die Zitate des Tages.

Die Fragen:

  1. Wie seid ihr auf die Seite gekommen?

    Wir hatten einfach Bock auf Facebook, Instagram und Twitter eine Seite zu erstellen, die lustig, informativ ist und geile Bilder hat 🙂

  2. Wie lange macht ihr die Seite schon?

    Wir machen das seit bald einem Jahr

  3. Warum denkt ihr, ist eure Seite so erfolgreich?

Alles in allem seid ihr mit den Bolzplatzhelden immer auf dem aktuellsten Stand und habt immer was zu lachen!
Hier geht’s zur Instagram Seite!

Fussball__fakten

Nützliches Wissen, aktuelle Infos und ebenfalls immer was zu lachen gibt es bei Fussball__fakten. Auf dieser Instagram Seite findet ihr Fußballwissen, was nicht jeder weiß! Oder wusstet ihr zum Beispiel, dass Tasmania Berlin kein einziges Auswärtsspiel gewann in der Bundesliga oder Fürth bisher kein einziges Heimspiel im Oberhaus? Also ich nicht.
Eine beliebte Rubrik bei Fussball__fakten sind die Umfragen, bei denen es darum geht welche Vereine oder Spieler am beliebtesten sind.
Ebenfalls findet ihr hier immer die besten Spiele in den nächsten sieben Tagen, damit man auch International immer auf dem laufendem bleibt.

Die Fragen:

  1. Wie bist du auf die Seite gekommen?

    Ich hatte schon eine Facebookseite und dachte, dass man das ganze doch auch mal auf Instagram probieren könnte.

  2. Wie lange machst du die Seite schon?

    Ich habe mit der Seite am 1. Mai 2014 angefangen!

  3. Warum denkst du ist deine Seite so erfolgreich?

    Weil ich regelmäßig Bilder hochlade und meine Community mir sehr wichtig ist.

Fussball__fakten ist ein absoltues muss für jeden, der mehr über den Fußball erfahren möchte. Wenn man am Wochenende beim Bundesliga Stammtisch, mit Wissen, glänzen möchte, dann sollte man diese Seite abonnieren und regelmäßig vorbei schauen! Hier geht’s zur Instagram Seite!

Stadionsprüche

Jeder kennt sie und jeder liebt sie! Diese Sprüche im Stadion, bei denen man sich einfach nur denkt “Oh mein Gott, das hat er jetzt nicht gesagt!” – aber doch, er hat es gesagt. Schade ist, dass man diese Sprüche hört oder jemanden davon erzählt, sie aber nie die breite Masse erreichen.
Genau das Problem hat sich das Team von Stadionsprüche zur Brust genommen.
Sie posten regelmäßig aktuelle Zitate aus der Welt des Fußballs (Profis) und Sprüche aus dem Stadion.
Gerne könnt ihr auch eure Sprüche an das Team von Stadionsprüche schicken. Lasst auf jeden Fall ein Abo da!

Die Fragen:

  1. Wie seid ihr auf die Seite gekommen?

    Als langjährige Fußballfans und Stadiongänger haben wir schon einige lustige Sprüche im Stadion mitbekommen. Irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen diese Sprüche zu sammeln und auch andere Fans an dem Spaß teilhaben zu lassen.

  2. Wie lange macht ihr die Seite schon?

    Die Idee selbst gibt es schon ca. ein Jahr, aber die Seite an sich ist noch sehr jung. Wir haben vor etwas mehr als einem Monat gestartet.

  3. Warum denkt ihr ist diese Seite so erfolgreich?

    Jeder kennt diese Sprüche oder kann sich mit Ihnen identifizieren. Entweder man hat sie selbst schon mal gesagt hat oder im Stadion gehört hat. Das gehört einfach zum Fußball wie ein kühles Bier 😉🍻. Daher denken wir, dass wir mit der Seite alle Fußballfans ansprechen können, unabhängig von deren Verein oder Vorlieben. Diese Sprüche verbinden alle im Fussball.

Ich finde die Idee der Seite und die Umsetzung genial. Diese Seite ist ein essential für jeden Fußball Fan! Also schaut auf jeden Fall vorbei. Hier geht’s zur Instagram Seite!

Marcos Fussballecke

Marcos Fussballecke zeichnet sich meiner Meinung nach aus mit lustigen Bildern, die nicht überall zu finden sind. Memes die einfach originell sind. Die Seite muss man selbst gesehen haben!

Die Fragen:

  1. Wie bist du auf die Seite gekommen?

    Eigentlich war es nur eine Alternative zu meiner FB Seite, aber nachdem diese gelöscht wurde bin ich eher auf Insta aktiv.

  2. Wie lange machst du die Seite schon?

    Knapp zwei Jahre glaube ich.

  3. Warum denkst du ist deine Seite so erfolgreich?

    Das musst du meine Follower fragen 🙂 .

Hier geht’s zur Instagram Seite!

BULI-KMPKT

Eigenlob stinkt ich weiß, aber auch meine Seite ist ein essential für Fußballfans!
Alle Ergebnisse, Tabellen, Statistiken für die erste und zweite Bundesliga 😉

  1. Wie bist du auf die Seite gekommen?

    Mir hat auf Instagram eine Seite gefehlt, wo man immer auf dem aktuellen Stand ist.
    Bei BULI-KMPKT sind aber nicht nur alle aktuellen Ergebnisse zu finden, ich möchte auch eine Plattform schaffen, wo verschiedene Fans miteinander diskutieren können.

  2. Wie lange machst du die Seite schon?

    Seit fast einem Jahr. Bzw. am 19. Mai ist es dann ein Jahr 🎉

  3. Warum denkst du ist deine Seite so erfolgreich?

    Da würde ich die selbe Antwort geben wie Marcos Fussballecke. Ich glaube aber, dass es daran liegt, dass ich nah an meiner Community dran bin und auf Vorschläge & Fragen eingehe.

Ich hoffe, dass du mal bei meinen Fussball essentials vorbeischaust 👍 Die Seiten freuen sich auf dich!
Schreibt gerne in die Kommentare, welche dieser Seiten dein Favorit ist!

Lahm beendet Karriere und alle spielen empört!

Seit Dienstag den 07. Februar ist bekannt, dass Philipp Lahm seine Profi Karriere als Fußballer beenden wird zum Sommer. Eine große Persönlichkeit des deutschen Fußballs verlässt den Fußball und auch die Bayern werden ihn wohl erstmal ganz verlieren.

Die Fakten:

Philipp Lahm wird seinen laufenden Vertrag bis 2018 für den Sommer 2017 auflösen. Ein Wechsel steht nicht im Raum, somit ist dies sein Karriere Ende und spielt seine letzte Profi-Saison.

Lahm war seit Anfang der Saison im Gespräch um den Posten des Sportdirektors beim FC Bayern München. Lahm war dieser Idee, laut den Medien, nicht abgeneigt und hatte viele gut Gespräche mit den Verantwortlichen es FC Bayern. Allerdings wollten die Verantwortlichen nicht, dass Lahm Teil des Vorstands in München wird. Somit wäre Lahm der erste Sportdirektor, der kein Teil des Vorstands ist.
Somit ist Philipp Lahm raus um den Platz als Sportdirektor und der Name Max Eberl wird immer lauter.

“Ich habe den Verantwortlichen Bescheid gesagt, das ich am Ende der Saison aufhöre, Fußball zu spielen.”
——————————————————–
Philipp Lahm verkündet Rücktritt

Alle sind verwundert, aber warum?

Gestern Abend war es die Meldung des abends. Ergebnisse Nebensache. Alles handelte sich um den Bayern Kapitän. Bereits nach den 18:30 Spielen wurde im Sky Studio kräftig diskutiert. Die meisten Fragen waren, warum jetzt? Warum am Ende dieser Saison? Wird er Sportdirektor? Was macht er ohne den Profi-Fußball?

Nicht alle, aber einige Fragen hat der 33-Jährige am Abend nach dem Spiel beantwortet. Aber dazu später.

Was überwogen hat war die Verwunderung. Hätte er nicht noch ein Jahr spielen können? Meiner Meinung nach Nein. Lahm ist ein sehr guter routinierter Spieler, der dem FC Bayern in den letzten Jahren geholfen hat. Aber Lahm wird in den letzten Wochen und Monaten gemerkt haben, dass das Training und die ständige Präsenz an die Substanz geht. Irgendwann ist einfach Schluss und Lahm wird nun für sich erkannt haben, dass es nicht mehr geht. Deshalb kam der Rücktritt auch nicht wirklich überraschend für mich. Es ist ein bisschen unsauberer Cut, da er seinen laufenden Vertrag dafür auflösen muss und auch das mitten in der Saison mitzuteilen ist nicht wirklich optimal.
Ich finde, dass er am Anfang der Saison bereits sagen hätte müssen, ob es für ihn noch über 2017 hinaus geht oder eben nicht. Diese Frage hat er sich vielleicht gestellt, aber hat bestimmt auch gedacht, dass es für ihn noch weiter geht.
Aber all diese Spekulationen bringen nichts, weil die vollständige Wahrheit nur er weiß.

“Ich sehe meinen Führungsstil in der Art, jeden Tag alles zu geben. Jedes Training, jedes Spiel. Dazu bin ich bis zum Saisonende fähig, aber nicht darüber hinaus. Deshalb habe ich mich entscheiden aufzuhören.“
——————————————————–
Philipp Lahm verkündet Rücktritt

Eberl in den Startlöchern

Lahm war der Wunschkandidat von Rummenigge, da er die Mannschaft kennt, deutschsprachig ist und vor allem einen guten Draht zu Uli Hoeneß hat. Doch Lahm stellte klar, dass es für ihn nicht der richtige Moment sei beim FC Bayern einzusteigen, in einer führenden Position. Ohnehin hat er gesagt, dass er nicht sofort angefangen hätte, sondern einen Break braucht. Verständlich nach 14 Jahren Profi-Sport.

Nach der Absage von Lahm, ist vor der Zusage von Eberl? Der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach ist immer heimlicher Kandidat bei den Bayern gewesen. Warum? Weil er einer der talentiertesten Personen auf seinem Gebiet ist. Das hat auch der FC Bayern festgestellt. Schon seit Jahren macht Eberl mit Verhältnismäßig wenig Geld viel aus seinem Kader. Er führte Gladbach aus der Zweitklassigkeit, in die Bundesliga und schließlich in die UEFA Champions League! Eine perfekte Referenz, um nun den nächsten Schritt zu wagen oder nicht? Eberl hat sich bis hier hin noch nicht dazu geäußert, doch sollte Kontakt bestehen, dann sollte dieser relativ schnell konkret werden, da die Sommerpause schon ansteht. Schließlich muss bei einem Abgang von Eberl auch ein Nachfolger gefunden werden.

Am Ende werden wir spätestens im Sommer die endgültige Antwort bekommen! Wir sind gespannt!

“70 Prozent seiner Spiele war er überragend, in allen anderen Weltklasse. Er steht in Deutschland in einer Reihe mit Franz Beckenbauer, Gerd Müller, Lothar Matthäus.“
——————————————————–
Mehmet Scholl über Lahm (Quelle: ARD)

Lahms Erfolge!

Weltmeister 2014
Klub-Weltmeister 2013
CL-Sieger 2013
UEFA-Super-Cup-Sieger 2013
7x Deutscher Meister
6x DFB-Pokalsieger
DFL-Ligapokal 2007
3x DFL-Supercup

RESPEKT FÜR DIESE KARRIERE UND DANKE PHILIPP LAHM!

17. Spieltag KMPKT – SCF gegen FCB

Spielbericht

Vorbericht

Das Spiel am 20. Januar 2017 ist das 34. aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Dabei gab es bisher 17 Spiele im Schwarzwaldstadion und 16 in der Allianz Arena.

Für den SC Freiburg gab es in den 17 Heimspielen vier Siege, vier Unentschieden und neun Niederlagen. Somit eine rosige Statistik für die Bayern und es bleibt auch in der Heimbilanz für sie selbst rosig! In den 16 Spielen im heimischen Stadion holten der FC Bayern 14 Siege und zwei Unentschieden. Verloren haben die Bayern bisher noch nie in einem Heimspiel gegen den Sportclub!

Die letzte Partie gewann der SC Freiburg mit 2:1, am 16.05.2015 (33. Spieltag der Saison 14/15)

Das Spiel mit den meisten Toren war ein 7:0 für die Münchener. Das Spiel fand am 5. Spieltag der Saison 11/12 statt.
Damals traf noch Nils Petersen gegen den Sportclub – Mario Gomez traf in diesem Spiel vier mal.

Meine Meinung

Aus Sicht der Freiburger:

Christian Streich hat sich auf der PK vor dem Spiel kämpferisch gegeben und gesagt, dass sie “eine Berechtigung haben gegen Bayern zu spielen”. Ich denke, dass der der Sportclub sich kämpferisch zeigen um mindestens einen Punkt zu holen.
Es wird spannend zu sein, ob die Freiburger mit der selben Einstellung in die Partie gehen, wie gegen Leipzig. Sollten sie ähnlich wie gegen Leipzig spielen, dann könnte das Spiel relativ schnell vorbei sein, wobei ich glaube, dass Streich seine Truppe sehr viel besser auf die Partie eingespielt, wie gegen Leipzig.

Aus Sicht der Bayern:

Carlo Ancelotti hingegen wird hoffen, dass die Bayern das Spiel so schnell wie möglich zu machen. Ein deutliches Ergebnis wird nicht das Ziel sein. Mit Lewandoski, Müller und co. haben die Bayern da gute Chancen.

Die erste turbulente Halbzeit!

Schiedsrichter der Partie SC Freiburg gegen den FC Bayern München ist Manuel Gräfe, der die Partie pünktlich anpfeift. Im Schwarzwaldstadion sind es (laut Aussage von Sky) um die -10° also eisige Bedingungen. Das lassen sich beide Mannschaften jedoch nicht anmerken.
Die Bayern tasten sich direkt in der ersten Minute an das Tor der Freiburger, jedoch war die resultierende Chance eher ungefährlich.
Auch Freiburg will schnell in die Partie starten, indem sie ebenfalls bereits nach 90 Sekunden das erste Mal sich vor das Tor von Manuel Neuer spielen. Aber auch aus dieser Chance wurde nichts.

Doch in der 5. Minute war es dann soweit! Die Freiburger erobern den Ball nach einem Einwurf des FC Bayern. Freiburg spielt schnell nach vorne, kurz vorm sechzehner kommt der Angriff jedoch ins stocken und es entsteht ein Pingpong spiel. Grifo schafft es irgendwie den Ball hoch auf Janik Haberer (22) zu spielen. Haberer hat freie Sicht auf das Tor von Manuel Neuer und schiebt ihn ins linke Eck! Da ist die überraschende Führung, selbst Christian Streich wird damit nicht gerechnet haben.
Es war das zweite Tor von Janik Haberer in dieser Saison und das erste Gegentor für die Bayern, seit dem Spiel gegen den FSV Mainz 05 am 2.12.2016!

Überraschend ist, dass die Freiburger nach dem Gegentor nicht nachgelassen hat und nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer konnte eine weitere Chance produziert werden. In der Mitte stand wieder Haberer, der den Ball verstolperte, die Bayern konnten klären.

In den ersten 20 Minuten fiel auf, dass die Bayern zwar mehr Ballbesitz hatten, jedoch diesen nicht richtig nutzen konnte. Die Bayern spielten oft den Ball an der Mittellinie hin und her. Freiburg steht gut und arbeitet viel. Auch das überragende Pressing des Sportclubs war auffällig und hat die Bayern immer wieder zu Fehlern gezwungen. Egal ob Costa, Alonso oder Neuer. Alle werden sofort bei Ballbesitz unter druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Mit dieser Aktivität der Freiburger hat München nicht gerechnet.
Die Bayern reagieren auf dieses Pressing sehr ungewohnt. Sie spielen lange Bälle in den sechzehner von Schwolow. Gefährlich wird es allerdings nicht!

Richtig gefährlich wurde es aber in der 35. Minute! Lewandowski steht im sechzehner in Begleitung des SCF-Kapitäns Frantz. Der Pole bekommt den Ball von Costa, schießt Volley aufs Tor, doch der Ball wird von Frantz zur Ecke geklärt. Die Abseits Diskussion konnte in der Halbzeit geklärt, kein Abseits – gleiche Höhe!
Doch die Ecke brachte noch mehr Gefahr! Xabi Alonso mit einer guten Ecke in den Strafraum, Lewandowski läuft Weltklasse ein und trifft zum 1:1! Ausgleich!
Wieder sehen die Freiburger schlecht aus bei einem Standard aus.

Nach dem Gegentor stellen sich die Jungs von Christian Streich hinten rein. Genau das wollte er aber vermeiden! Die Bayern haben es weiterhin schwer und spielen die Halbzeit zu Ende, indem Sie weiter machen mit ihrem Passspiel an der Mittellinie und langen Bällen in den Strafraum, die Schwolow allerdings alle gefangen hat.

So geht es mit 1:1 und einer guten taktischen Ausrichtung der Freiburger in die Pause! Bei -10° ist aufwärmen dringend notwendig!

Nochmal 45 Minuten zittern!

Richtig gefährlich wurde es in der zweiten Hälfte erst in der 56. Spielminute! Arjen Robben nimmt Maß und setzt zum Schuss an. Ein sehr schwer zu haltender Ball, doch Schwolow nutzt seine Sprungkraft und Körpergröße, um das 1:2 vorerst zu vermeiden. Er klärt zur Ecke.

Nach 15 Minuten  in der zweiten Halbzeit (60. Min) kann man sagen, dass der FC Bayern die bessere Mannschaft ist. Das Pressing der Freiburger hat im Gegensatz zur ersten Hälfte sehr stark abgenommen. Somit bieten sich den Bayern nun mehr Möglichkeiten und vor allem mehr Chancen.

Es blieb dann auch weitestgehend ruhig, bis in der 75. Minute sich wieder Janik Haberer ins Gespräch brachte. Er war wieder so gut wie frei vor dem Tor von Manuel Neuer, doch diesmal wurde er von einem Bayern Spieler attackiert und fiel zu Boden. Manuel Gräfe entschied sofort auf Schwalbe, nach einer Wiederholung konnte man dies auch die Zuschauer besser erkennen. In dieser Situation hat Gräfe ein gutes Auge bewiesen.

Zwei richtig gute Chancen gab es dann noch in dieser Partie für die Heimmannschaft. Philipp nimm vor dem Strafraum Maß und schießt nur knapp am Strafraum vorbei. Für Neuer wäre es schwierig geworden, diesen Ball zu halten. Aber auch der Ex-Bayern Nils Petersen hatte noch eine gute Aktion. Eine Flanke von der rechten Angriffsseite der Freiburger fand Petersen, der den Ball verwertet und mit einem Volley aufs Tor bringt. Der Ball konnte von Neuer pariert werden.

Es gab vier Minuten Nachspielzeit. Das hat nicht allen gepasst. Die Fans reagierten darauf mit pfiffen und auch an der Bank gab es leichte Ernüchterung. Man möchte ja schließlich schnell wieder ins Warme.

Und da dachte sich Robert Lewandowski doch glatt: “Ach komm, gestalten wir Nachspielzeit noch ein bisschen schöner!”.
Das setzte er zusammen mit Ribéry so um:
Der Franzose schafft es im vollen Sprint den Ball Punkt genau auf den Polen zu spielen. Dieser nimmt den Ball mit der Brust an, hält den Ball in der Luft und schießt den Ball aufs Tor. Dabei traf er den Ball nicht richtig, der Ball ging gegen den Pfosten und dann ins Tor! Die Entscheidung in dieser Partie! Kurze Zeit später durften dann beide Mannschaften ins Warme.

Mein Fazit:

Bis zum 1:1 haben die Freiburger ein gutes Spiel gezeigt, doch dann haben sie sich, wie schon im Spiel gegen RBL, gehen lassen. Das Pressing, das Zweikampfverhalten und auch die Chancen blieben aus. So konnten sich die Bayern besser in die Partie spielen und das Spiel für sich entscheiden. Einen Punkt hätte man den Freiburgern gegönnt, aber der Sieg ist zumindest gerechtfertigt.

 

Eure Meinung 2016!

Hallo Liebe Community!

Eure Meinung ist mir wichtig!
Damit dieses Jahr weiterhin erfolgreich bleibt, möchte ich euch bitten die nachstehenden Fragen ehrlich zu beantworten und auch gerne kritisch zu sein.
Meiner Meinung nach kann man nur besser werden, wenn man auch mal unschöne Sachen zu hören bekommt! Deswegen, seit kritisch! Ich danke euch für eure Hilfe!

Grüße BULI-KMPKT!

 

[form id=”458″]

1. Liga KMPKT – Die Topspiele 14. Spieltag

Gestern waren Mainz und Schalke noch Unterwegs in der Europa League, am Wochenende steht für alle Mannschaften, die International gespielt haben, wieder das alltags Geschäft mit der Bundesliga an.

Seit kurzen könnt ihr jeden Donnerstag, bis Samstag 12 Uhr für euer Topspiel am Samstag abstimmen. Ihr habt euch entschieden für …

Und hier alle Matchfacts zu den einzelnen Topspielen

Freitag

Am Freitag ist die TSG 1899 Hoffenheim zu Gast in der Commerzbank Arena in Frankfurt. Die Eintracht aus Frankfurt hat am Donnerstag erst mit dem Trainer Team Kovac verlängert. Die Kovac Brüder erhalten einen neuen Vertrag, der bis 2019 datiert ist.

Matchfacts

Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim spielten bisher schon 14-Mal gegen einander. Dabei haben die Badener sieben Spiele gewinnen. Drei Siege konnte Frankfurt einfahren und vier Mal lief es auf eine Punkte Teilung raus. Spielten die beiden Teams Unentschieden, dann war es nie wirklich Torreich. Zwei mal ging das Spiel 0:0 raus und zwei Mal 1:1. Hat eine Mannschaft jedoch gewonnen, dann ging es Torreich zu. Beide Mannschaften gewannen jeweils ein Mal mit 4:0 gegen die andere Mannschaft.

Besonderheiten

TSG 1899 Hoffenheim hat bisher noch kein  Spiel verloren und will das auch gegen Frankfurt halten. Die Eintracht verlor bisher nur ein Spiel gegen den SC Freiburg mit 1:0

Eintracht Frankfurt ist eine Wand. Lukas Hradecky kam aus seinen 13 Einsätzen 5-Mal ohne Gegentor aus. So ist die Mannschaft von Niko Kovac verdient auf Rang zwei, wenn es um die wenigsten Gegentore geht.

Mit einem Sieg können beide Mannschaften auf einen festen Champions League Rang springen, wenn die Alte Dame aus Berlin gegen Werder Bremen verlieren sollte.

Mein Fazit

Eine Partie, die schon in den letzten Jahren immer spannend war. Die Statistik spricht eigentlich für die TSG, aber Niko Kovac wird mit seinem kompakten System bestimmt eine passende Antwort bieten können.
Mit der gut formierten Dreierkette Vallejo, Abraham und Hasebe werden Sie es dem Stürmer der TSG Hoffenheim sicher nicht leicht machen. Das wird sicher keine Leichte Aufgabe für Top-Stürmer Sandro Wagner, Uth und Kramaric.

Samstag

Ihr habt entschieden! Am Samstag heißt das Topspiel 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund!
In dieser Partie heißt es Top-Torjäger gegen den Topscorer der Fußball Bundesliga! Oder in Namen Anthony Modeste gegen Pierre-Ermick Aubameyang. Dortmund hatte unter der Woche ein schweres Spiel in der Champions League mit Real Madrid als Gegner. Auch gegen Köln müssen wieder hundert Prozent her.
Köln hingegen muss bei den Fans einiges wieder gut machen. Am letzten Samstag verloren die Geißböcke mit 4:0 (!) gegen den Liga Konkurrenten TSG Hoffenheim! Das heißt gegen Dortmund muss wieder mehr her!

Matchfacts

Dieses Spiel findet nun zum 95. Mal statt und dabei ist diese Statistik wirklich sehr ausgeglichen! Borussia Dortmund gewann 37 Spiele, Köln hingegen 33. Somit erspielten die beiden Mannschaften 24 Mal ein Unentschieden. Den höchsten Sieg in dieser Partie holte Borussia Dortmund mit einem 6:1 in der Saison 1966/1967. Dieses Ergebnis gab es drei mal in der Historie, zuletzt in der Saison 2011/2012.

Besonderheiten

In dieser Partie treffen die beiden besten Stürmer der Liga aufeinander. Anthony Modeste schoss 12 Tore für den FC Köln, Aubameyang traf 15 Mal. Das verspricht eine Torreiche Partie!

Die Kölner erzielte in de letzten beiden Spielen kein Tor.

Sonntag

Im Sonntagsspiel trifft die Mannschaft, die mit einem schlechten Start geglänzt hat auf die Mannschaft, die einfach keine Konstanz bekommt. Das gleicht sich gut aus, weil beide Mannschaften Punktgleich sind (5-2-6) mit 17 Punkten.
Unter der Woche mussten beide Mannschaften in der Champions und Europa League ran. Leverkusen sackte im Heimspiel gegen de AS Monaco einen Heimsieg ein und sicherte sich das Champions League Achtelfinale. Schalke verlor ihr Spiel gegen RB Salzburg mit 2:0.

Matchfacts

Die beiden Mannschaften treffen am Freitag zum 70. Mal aufeinander. In den bisherigen 69 Partien gewann Schalke 18 Mal, 29 Mal schaffte es Leverkusen die drei Punkte für sich zu gewinnen. Eine Punkte Teilung kam 22 Mal zustande.
Das Torreichste Spiel zwischen den beiden Partien fand in der Saison 2005/2006 am 21. Spieltag statt. Schalke gewann mit 7:4 gegen Leverkusen. Dabei dominierten die Schalker das Spiel und schossen in den ersten 35. Minuten 3 Tore. Leverkusen kam dann bis zur 50. Minute auf 3:2 ran, eine Sensation war greifbar, doch wieder hatte Schalke die passende Antwort und wieder trafen die Schalker doppelt innerhalb von knapp 10 Minuten. Nur eine Minute später trafen die Leverkusener zum zwischenzeitlichen 5:3. Wieder traf Leverkusen zum 5:4. Am Ende schafften die Schalker es noch einmal einen Doppelpack zu erzielen, was zum 7:4 Endstand führte.

Besonderheiten

Der FC Schalke 04 musste noch keinen Platzverweis hinnehmen, die Leverkusener erhielten einen gegen Kevin Volland.

Mein Fazit

Eine Partie mit Tradition, wo es am Ende öfter die drei Punkte für Leverkusen gab. Dieses Mal denke ich, dass Leverkusen den kürzeren ziehen wird und Schalke das Spiel gewinnen wird.