Die Mainzer Krise hautnah

Zusammen mit meiner Studiengruppe war ich von Donnerstag bis Samstagabend in Mainz. Dort durften wir unteranderem Sandro Schwarz ein paar Fragen stellen, haben eine Stadiontour in der Opel Arena bekommen und haben das ZDF besichtigt. Das ganze Programm wurde abgerundet mit dem Besuch des Spiels Mainz 05 – Union Berlin am Samstag und dem Besuch bei der Pressekonferenz.

Schwarz locker und offen

Donnerstag 06:30 Uhr. Abfahrt Richtung Mainz von Nürnberg. Gegen 9:30 Uhr waren wir am Stadion und hatten somit noch genug Zeit bis es los ging. Um 11 Uhr ging es dann durch den Medieneingang ins Stadion, in die Kabine. Dort haben wir das Set aufgebaut.
Hintergrund des Drehs war der Auftrag für unseren Dozenten, Mario Kottkamp – JauMedia, ein Matchday Feature für DAZN zu drehen. Wir wussten nicht so ganz worauf wir uns einstellen konnten. Kottkamp kennt die Pressesprecherin zwar ganz gut, hat jedoch noch nie ein Interview mit Sandro Schwarz geführt. Wird er aufgrund der aktuellen sportlichen Lage eher zurückhaltend sein oder doch gelassen.

Relativ schnell war klar – er war locker drauf. Schwarz betrat den Raum und begrüßte nicht nur Mario, sondern auch uns fünf Studenten. Er war direkt darauf aus das Gespräch zu suchen und keine Stille im Raum einziehen lassen. Ein kurzer Smalltalk mit uns und Mario während er verkabelt wurde und los ging es auch schon.
Der Eindruck am Anfang bestätigte sich auch im Gespräch. Schwarz geht auf jede Frage ein, interveniert wenn ihm eine Aussage nicht passt und ist zwischendrin auch für einen lockeren Spruch zu haben.
Nachdem Mario zu all seinen Fragen eine Antwort bekommen hat durften auch wir Nachwuchs Journalisten ran. Im Vorfeld hatten wir uns auf unseren Interviewpartner vorbereitet und und ein paar Fragen überlegt. Trotz etwas Nervosität und eine nicht ganz so präzisen Fragestellung hat Schwarz meine Frage richtig interpretieren können und antwortete darauf. Schneller als uns lieb gewesen ist war das Interview auch schon wieder vorbei. Schwarz verabschiedete sich bei allen und ging wieder. Einen Slot von knapp 30 Minuten haben wir bekommen. In dieser knappen Zeit müssen alle Fragen beantwortet sein und sollten zur Idee des Videos passen. Anschließend wurde eingepackt und der restlichte Tag in Mainz verbracht.

Freitag. Früh ging es auch am Freitagmorgen Richtung Opel Arena. Nicht um Sandro Schwarz zu treffen, sondern für eine Stadiontour und ein Gespräch mit der Pressesprecherin von Mainz 05, Silke Bannick. Die Stadiontour war interessant. Einfach mal etwas zum Stadion zu erfahren und sich die Bereiche anzuschauen, welche man sonst nicht sieht. Interessant war auch das Gespräch mit Silke Bannick.
Unter anderem haben wir gefragt wie mit Transfers und sportlichen Krisen umgegangen wird oder ob Spieler/Trainer Schulungen für die Öffentlichkeitsarbeit bekommen. Sehr spannende Einblicke, die schon Lust auf mehr gemacht haben. Leider war auch hier die Zeit begrenzt auf eine halbe Stunde. Nach dem Gespräch ging es direkt weiter zum ZDF.

Eigentlich hatten wir nur einen Termin mit Alexander Antoniadis, dem Leiter des aktuellen Sportstudios. Zu unserer Überraschung waren auch Martin Schneider und Sven Voss dabei. Die Fragerunde beschäftigte sich hauptsächlich mit der Vor- und Nachbereitung des aktuellen Sportstudios, aber auch mit der Verteilung der TV-Rechte im Fußball. Interessante Antworten und auch eine sehr lockere Atmosphäre. Die drei sind sehr gut auf unsere Fragen eingegangen und haben auch nicht versucht Dinge schön zu reden. Sehr klare Antworten. Während des Gesprächs war ein Blick Richtung Fahrstuhl auch immer Lohnenswert. Bela Rethy, Klaus Kleber, Oliver Schmidt und Co. sind hoch und runter gefahren.
Im Anschluss des Gesprächs bekamen wir eine Tour durch das ZDF. Regie, Studios, der Fernsehgarten. Alles konnte von uns besichtigt werden.

Samstag. Das Wochenende in Mainz neigt sich dem Ende entgegen. Zum Abschluss haben wir das Spiel Mainz 05 vs Union Berlin besucht.
Alles zum Stadionbesuch findet ihr auf Mein STDN.