Werder-Krise vertieft sich

Veröffentlicht von JonasW am

Zum Rückrundenauftakt gab es ein bisschen Entlastung. Ein 1:0 Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. Es war erst der vierte Saisonsieg und so ein wichtiger. Viele haben gehofft, dass es direkt so weiter geht. Im Spiel gegen die TSG Hoffenheim dann die Ernüchterung.

Werder Bremen konnte im ersten Durchgang gut mithalten und die Hoffenheimer so unter Druck setzen. Tore erzielten sie dabei nicht. Bei einer Sache sind sich viele Bremer einig. “Wir waren die bessere Mannschaft und haben unglücklich verloren.” Ein Satz, den ich bei gefühlt jedem Spiel mit Bremer Beteiligung höre. Aber ist es wirklich so? Naja. In der ersten Halbzeit auf jeden Fall. Die Bremer standen stabil, ließen nur vereinzelt Chancen zu und offensiv lief es okay. Dort fehlt einfach ein Vollstrecker. In der zweiten Hälfte waren sie jedoch häufig ungeordnet, desorientiert und ließen die TSG so kommen.

Wer an dieser Krise schuld ist? Da scheiden sich die Geister. Wenige sagen es wäre Kohlfeldt, mehrere sagen es wäre Baumanns Schuld. Viele hingegen sprechen schlicht und einfach von Pech.
Ich denke, es ist eine Mischung aus allem. Auf der Trainerposition braucht es meiner Meinung nach neue Impulse. Die müssen nicht durch einen neuen Cheftrainer kommen, aber vielleicht wird das Trainerteam um eine externe Komponente erweitert. Klar ist auch, dass Baumann nicht schnell genug reagiert hat. Mit Vogt konnte er das Loch in der Abwehr vorerst stopfen. Vorne brennt die Hütte jedoch immer noch. Im Sommer hat man zwar Niklas Füllkrug geholt, da der jedoch noch länger verletzt ist, hätte ein neuer her gemusst. Den Gregoritsch Deal hat man dabei verpasst. Sargent, Osako und Co. sind einfach nicht das wahre. Und wenn alles schon nicht so läuft, kommt auch noch Pech dazu. Baumann hat jetzt noch ein wenig Zeit einen Deal zu finden, der sie sportlich weiter bringt und finanziell umsetzbar ist.

Ihr konntet in der Instagram Story abstimmen, ob Kohfeldt hinterfragt werden sollte. Hier das Ergebnis:
Ja: 793 Stimmen (68%)
Nein: 372 Stimmen (32%)

Schreibt eure Meinung zur Werder Krise gerne in die Kommentare!

Kategorien: Bundesliga

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.