Ascacibar zieht’s in die Hauptstadt

Veröffentlicht von JonasW am

Bereits nach Ende des 18. Spieltags mussten die VfB-Fans um ihren Mittelfeldakteur bangen. Nach Weihnachten wurde der Transfer bereits als Fix vermeldet, am 01.01.2020 dann auch die Meldungen der Vereine.

Ascacibar wird für rund 12 Million Euro den Zweitligisten verlassen. Hinzukommen können weitere Bonuszahlungen. Bezüglich der Vertragslänge ließen die Herthaner nur vermelden, dass er einen “langfristigen Vertrag” unterschrieben hat.

Meinung KMPKT
Ascacibar war die letzten Jahre immer ein wichtiger Spieler der Schwaben. In dieser Saison machte er mit Disziplin Problemen auf sich aufmerksam und wurde September auch suspendiert. Anschließend kam er in den Kader zurück und zeigte sein können in der Hinrundenschlussphase. Stuttgart wird den Transfer kompensieren können. Mangala und Endo wären meiner Meinung nach ein gutes Duo im zentralen Mittelfeld. Wie unter dem neuen Trainer gespielt werden wird ist noch unklar. Da ich mir aber ein 4-5-1 mit zwei Sechsern, Flügelspielern und einer 10 wünsche würde das auch perfekt passen.
Die Hertha hat nun eine Fülle an Mittelfeldspielern. Duda, Skjelbred, Darida, Löwen und Grujic sind Spieler die aktuell um ihre Position kämpfen müssen. Duda’s Abgang ist zwar nur noch eine Frage der Zeit und auch Skjelbred und Grujic werden den Verein bald wieder verlassen. Trotzdem wird es in dieser Saison noch einen spannenden Kampf im Mittelfeld geben. Zudem ist auch ein Xhaka Transfer noch ein Thema.
Für Ascacibar selbst ist es ein wichtiger Schritt wieder Erstklassig zu spielen. Er wird seine Erfahrungen machen und die Hertha bereichern können. Mit seiner bissigen Art kann er wichtige Akzente setzen.
Für mich also ein guter und interessanter Transfer.

Schreibt eure Meinung zum Transfer in die Kommentare!