Klinsmann geht freiwillig

Veröffentlicht von JonasW am

Am Dienstagmorgen gab Jürgen Klinsmann auf seiner Facebook-Seite bekannt, dass er seinen Posten als Cheftrainer räumen wird. Wie ursprünglich angedacht, wird er zurück in den Aufsichtsrat von Hertha BSC gehen. 

Kurz nach zehn auf Facebook schrieb Klinsmann: „Ich bin nach langer Überlegung zum Schluss gekommen, mein Amt als Cheftrainer der Hertha zur Verfügung zu stellen, und mich wieder auf meine ursprüngliche langfristig angelegte Aufgabe als Aufsichtsratmitglied zurückzuziehen.“ 
Am Ende des Beitrags findet ihr das komplette Statement von Jürgen Klinsmann.

Nach Informationen der Bild informierte der ehemalige Nationaltrainer zuerst den Trainerstab, anschließend Betreuer und Spieler. Erst zum Schluss erfuhr Michael Preetz von der Entscheidung. Für die Verantwortlichen des Hauptstadtclubs kommt diese Entscheidung sehr überraschend. 

Grund für die Entscheidung von Klinsmann soll ein Zwist zwischen ihm und den Bossen sein. Der 55-Jährige wollte schnellstmöglich Klarheit, wie es über den Sommer hinaus mit ihm weiter geht. Die Bosse hingegen wollten erstmal die Entwicklungen abwarten. 

Meinung KMPKT
Auch für mich eine überraschende Entscheidung. Trotz des aktuellen Tabellenstandes wurde immer wieder, auch von Klinsmann, die Kontinuität hervorgehoben, welche aufgebaut werden soll. Zudem wurde im Winter viel Geld in die Hand genommen zusammen mit Klinsmann. Nun müssen diese Spieler unter einem neuen Trainer spielen, wo nicht klar ist, ob er sie haben möchte. Klinsmann wird sich das gut überlegt haben. Der richtige Schritt ist es meiner Meinung nach jedoch nicht. 

Du möchtest mich Supporten? Dann schaut gerne mal auf unserer Supporter Seite vorbei!

Kategorien: Bundesliga

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.