Vorbericht – SC Paderborn

Stand: 31. Juli 2019

Die Fakten
Trainer: Steffen Baumgart
Kapitän: Christian Strohdiek
Stadion: Benteler-Arena (15.000)
Letzte Saison: 2. Platz – 2. Bundesliga (Aufstieg)

Der Saisonstart

1. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen (A)
2. Spieltag: SC Freiburg (H)
3. Spieltag: VfL Wolfsburg (A)
4. Spieltag: FC Schalke 04 (H)
5. Spieltag: Hertha BSC (A)

Transfers

Zugänge
Laurent Jans (FC Metz, Leihe), Gerrit Holtmann (1. FSV Mainz 05, Leihe), Jan-Luca Rumpf (Sportfreunde Siegen), Cauly Oliveira Souza (MSV Duisburg), Rifet Kapic (Grasshopper Club Zürich), Marcel Hilßner (Hansa Rostock), Johannes Dörfler (KFC Uerdingen), Jannik Huth (1. FSV Mainz 05), Luca Kilian (Borussia Dortmund II), Streli Mamba(FC Energie Cottbus), Felix Drinkuth (Sportfreunde Lotte, Leihe beendet), Julius Düker (Eintracht Braunschweig, Leihe beendet), Philip Tietz (FC Carl Zeiss Jena, Leihe beendet), Luca Pfeiffer (VfL Osnabrück, Leihe beendet), Justin Reineke (eigene Jugend)

Abgänge
Felix Drinkuth (Hallescher FC, Leihe), Sergio Gucciardo (Alemannia Aachen, Leihe), Mohammed Kamara (unbekannt), Philipp Tietz (SV Wehen Wiesbaden), Lukas Boeder (MSV Duisburg), Julius Düker (SV Meppen), Luca Pfeiffer (FC Würzburger Kickers, zuvor bereits an VfL Osnabrück ausgeliehen), Philipp Klement (VfB Stuttgart), Felix Herzenbruch (Rot-Weiss Essen), Bernard Tekpetey (FC Schalke 04), Sascha Heil (FC Gießen)

Der Kader

Altersdurchschnitt: 25,6 Jahre
Marktwert des Kaders: 24,10 Million Euro

Bewertung des Kaders
Der Kader klingt erstmal sicher nicht Erstligareif. Die Mannschaft wird wohl erstmal über den Kampf kommen, da die Qualität nicht ausreichen wird. Die Transfers Huth, Holtmann und Cauly sind drei gute Einkäufe, die wohl eine tragende Rolle spielen könnten. Gerade Huth und Holtmann (beide vom Mainz 05) werden der Mannschaft ungemein helfen. Die Paderborner sollten schauen, dass sie noch den einen oder anderen gestandenen Zweitliga Spieler holen. Locken könnte man ihn mit der Aussicht in der Bundesliga zu spielen.
Schlüsselspieler: Christopher Antwi-Adjej

Prognose
Bei der Prognose verzichte ich auf eine genaue Platzierung. Die Richtung wird hier jedoch klar. Eine detaillierte Prognose folgt vor’m Bundesligastart.

Prognose zur Bundesliga
Der SC Paderborn wird es von Anfang an schwer haben. Bis auf die oben genannten Veränderungen bringen die Paderborner keine Erstligareife mit sich. Viele Spiele werden nicht über die Qualität, sondern den Kampf entschieden. Von Anfang an wird die Mannschaft gegen den Abstieg kämpfen und wird den Kampf wohl bis zum Ende der Saison spielen.

Prognose DFB-Pokal
In der 1. Runde des DFB-Pokal bekommt der SC Paderborn es mit dem SV Rödinghausen zu tun. Die Bayern konnten sie letztes Jahr ärgern. Vom Namen her muss die erste Runde auf jeden Fall überstanden werden. Auch die zweite Runde sollte machbar sein. Anschließend muss darauf geachtet werden wie die Lose aussehen. Ich denke, dass spätestens – mit viel Glück – im Achtelfinale Schluss ist.

Was denkt ihr? Was kann der SC Paderborn erreichen?

Ihr möchtet mich unterstützen? Dann schaut doch mal hier vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.