WARUM ARP?

Am Donnerstag machten es der FC Bayern und Hamburger Sportverein öffentlich. Jann-Fiete Arp wechselt in Richtung des Rekordmeisters. Wann er geht ist ihm überlassen. An sich passt Arp zur aktuellen Einkaufspolitik der Münchener, doch trotzdem stellt sich die Frage. Warum Arp?

Schauen wir uns die Leistungsdaten des 19-jährigen an sehen wir, dass er nur in 11 der 20 Bundesligaspiele auf dem Platz stand, wovon er auch nur ein drittel der möglichen Spielzeit absolvierte. Ein Tor erzielte er noch nicht.

Fiete Arp ist ein Spieler, der beim HSV seit seiner Berufung in den Profikader unter enormen Druck stand und immer noch steht. Er wurde als der nächste Uwe Seele betitelt, ein Jahrhunderttalent. Gezeigt hat Arp davon nur herzlich wenig. Seine Leistung nimmt immer weiter ab und jetzt soll es zum Rekordmeister gehen? Es könnte wohl doch der richtige Schritt sein.

Fiete Arp zum FC Bayern

Hinter Robert Lewandowski ist nach dem Abgang von Sandro Wagner ein Platz frei geworden. Diesen wird Arp wohl ausfüllen. Schließlich ist er wohl einer der wenigen Stürmer auf dieser Welt, der es sich gefallen lässt hinter einem Lewandowski zu stehen. Die Spielpraxis dürfte ein bisschen weniger sein, als beim HSV, trotzdem ist das der richtige Schritt.

In München wird der Druck zwar nicht weniger, schließlich spielt er beim fehlerfreien Rekordmeister, trotzdem kann er sich hier auf einem hohen Niveau entwickeln. So würde ein sehr wahrscheinlicher Lewandowski Abgang kein Problem sein, schließlich hätte der FC Bayern bei einer starken Entwicklung von Arp, einen sehr guten und vor allem deutschen Nachfolger.

Ein aktuell eher unverständlicher Schritt den Jann-Fiete Arp hier geht. Aber am Ende könnte der FC Bayern hier einen Coup gelandet haben!